Sep 06

Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen Sachkunde nach VDI 6022 Kat. A und VDI 2047-2

Beginn 06.09.2017, 08:00 Uhr
Ende 07.09.2017, 17:00 Uhr
Ort Leipzig
Zielgruppen Gesellen, Meister, SHK-Unternehmer

Welcher Betreiber weiß was für hoher technischer Aufwand notwendig ist, um raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) ordnungsgemäß zu betreiben und zu warten? Neben den Kosten sind die hygienischen Anforderungen gewachsen, damit Nutzer keine gesundheitlichen Schäden (Legionellengefahr) befürchten müssen. Die VDI 6022, die VDI 2047-2 und u.a. die Arbeitsstättenverordnung definieren verbindliche Anforderungen an Hygiene Planung, Ausführung und Instandhaltung von RLT- Anlagen und Verdunstungskühlanlagen.

 Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Ablegen einer Abschlussprüfung ein Zertifikat nach VDI 6022 in der jeweiligen Kategorie, welches auch zu Tätigkeiten nach VDI 2047-2 berechtigt.

 

Inhalte der Schulungen sind u.a. Hygiene in der Raumlufttechnik, Erkennung von Hygienemängeln, biologische und physikalische Messverfahren, Planung und Wartung, rechtliche Vorschriften, gesonderte Anforderungen der VDI 2047-2.

 Seminare nach Kategorie A (2-tägig)

Diese Schulung ist Voraussetzung für die Durchführung anspruchsvoller Hygienetätigkeiten an RLT-Anlagen wie die Hygieneinspektion nach VDI 6022 sowie die Gefährdungsbeurteilung nach VDI 2047-2. Weiterhin können Tätigkeiten wie Wartung und Instandsetzung, Hygienekontrollen, Probenahmen und Inspektionen nach VDI 2047-2 ausgeführt werden.

Teilnehmer der Kategorie A sind auch gemäß Kategorie B zertifiziert.

 Teilnahmevoraussetzung Kat. A:

Meister oder Techniker  in  der  Fachrichtung  Technische  Gebäudeausrüstung,  Versorgungstechnik oder  gleichwertig  mit  mehrjähriger  Berufserfahrung  mit RLT-Anlagen oder eine fun-dierte  Ausbildung  in  der  Hygiene, Umweltmedizin oder Mikrobiologie oder gleichwertig   u.  mind.  5- jährige praktische  Erfahrungen  im  Bereich der  Raumlufttechnik

Informationen zur Anmeldung

Anmeldung möglich bis 05.09.2017, 13:52 Uhr
Teilnehmeranzahl Min. 8 / Max. 30
Teilnahmegebühren
(zzgl. gesetzl. USt.)
  • 450,00 € (Mitglieder Fachverband)
  • 650,00 € (Regulär)
Zurück zur Veranstaltungsübersicht