Der Fachverband Sanitär Heizung Klima Sachsen feiert 2021 seinen 100. Gründungstag

Der Fachverband Sanitär Heizung Klima Sachsen blickt auf sein 100jähriges Bestehen zurück. Die Feier wird zu gegebener Zeit nachgeholt.

Am 13./14. März 1921 wurde der Landesverband sächsischer Klempner und Installateure in Dresden gegründet. Am Sonntag, den 13. März 1921, fand eine Vorbesprechung nachmittags ab 2:00 Uhr im Gasthaus „Kronprinz Rudolf” in der Schreibergasse 12 in Dresden (Bild 3) statt. Die Gründungsversammlung fand am Montag, den 14. März 1921 ab 10:00 Uhr ebenfalls im „Kronprinz Rudolph“ statt zu der alle sächsischen Innungen der Klempner und Installateure eingeladen waren.

Eingeladen hatte der Verband Deutscher Klempner- und Installateur-Innungen unter der Leitung seines Vorsitzenden Wilhelm Tuch aus Leipzig (Bild 1).

115 Kollegen aus allen Teilen Sachsens waren in Dresden erschienen. Nach begrüßenden Worten des Verbandsvorsitzenden Wilhelm Tuch und es Obermeisters der Dresdener Innung Johannes Kallies gab Wilhelm Tuch in einem Vortrag Aufschluss über die allgemeine Lage unseres Berufes, worauf sich ein weiterer Vortrag des Geschäftsführers des Bundesverbandes, Herrn Ihme über Zweck und Ziele der Unterverbände anschloss.

Sämtliche weitere Redner hielten die Schaffung des Unterverbandes in Sachsen für notwendig. Darauf erfolgte einstimmig die Gründung des Landesverbandes sächsischer Klempner und Installateure mit Sitz in Dresden.

Unser erster Vorstand

Als unser erster Vorsitzender unseres sächsischen Landesverbandes wurde der Obermeister der Dresdener Innung Johannes Kallies (Bild 2) gewählt. Dem ersten Geschäftsführenden Vorstand gehörten zum damaligen Zeitpunkt an:

  • Vorsitzender Kollege Kallies aus Dresden
  • Stellvertretender Vorsitzender und vorläufiger Kassierer Kollege Beugel aus Dresden
  • Schriftführer Kollege Giele aus Dresden
  • Stellvertretender Schriftführer und Vorstandsmitglied des Verbandes Deutscher Klempner- und Installateur-Innungen Kollege Werner aus Leipzig.

Neugründung des Fachverbandes 1990

Die Neugründung des Fachverbandes Sanitär Heizung Klima Sachsen fand am 10.04.1990 in Leipzig statt. Nach seiner formellen Gründung in Gera am 16. Januar 1990 konstituierte er sich in Leipzig durch die Annahme der Satzung und Wahl seines Vorstandes.

Delegierte aus 20 neu gegründeten Innungen wählten den leider am 17. Oktober 2019 im Alter von 76 Jahren verstorbenen Bruno Schliefke, Ehrenpräsident des ZVSHK und Ehrenlandesinnungsmeister des Fachverbandes Sanitär Heizung Klima Sachsen sowie Träger des Bundesverdienstordens aus Leipzig zum Landesinnungsmeister. Seine Stellvertreter wurden Herbert Reischl aus Zwickau und Dieter Straube aus Chemnitz. Protokollführer und ebenfalls Vorstandsmitglied war Rolf Freiberger aus Leipzig.

Der Fachverband hat viel Neues zu bieten

Heute vertritt der Fachverband Sanitär Heizung Klima Sachsen als Landesinnungsverband für das sächsische Sanitär Heizung Klima-Handwerk 19 Innungen mit ca. 1.000 Handwerksbetrieben und ca. 5 - 8.000 Beschäftigten im Freistaat Sachsen und nimmt die Vertretung der berufsständischen Interessen des gesamten SHK-Handwerks im Freistaat Sachsen wahr.

In der jüngsten Geschichte unserer unabhängigen berufsständischen Organisation des SHK-Handwerks im Freistaat Sachsen haben wir wichtige und spannende Abschnitte bewältigt:

  • 1993 Bezug und Umbau eines eigenen Verbandsgebäudes in Markkleeberg
  • Der Fachverband machte sich für die „Abwrackprämie“ für Heizungen in Sachsen vom 12.05.2009 bis 12.02.2010 stark. Ihr Ergebnis war 22.000 t jährliche CO2-Einsparung.
  • Bewältigung der Jahrhunderthochwasser in Sachsen im August 2002 und 2010 und im Juni 2013.
  • Das Auf und Ab in der Sanitär Heizung Klima-Messelandschaft u.a. als ideeller Träger der Messe SHK Berlin, als Trägerverband der SHKG - Messe für Sanitär, Heizung, Klima und Gebäudeautomation in Berlin und Leipzig und Trägerverband der Messe IFH/Intherm in Nürnberg, die 2020 pandemiebedingt abgesagt werden musste.

Der aktuelle Vorstand des Fachverbandes SHK Sachsen wird angeführt vom Landesinnungsmeister Holger Mittlmeyer aus Plauen, seinen Stellvertretern Peter Kleicke aus Niesky und Steffen Mercklein aus Leipzig sowie dem Vorstandsmitglied Andreas Lang aus Chemnitz.

Gemeinsam mit Geberit und der nicht verbandsorganisierten SHK-Innung in Dresden organisieren wir seit 2019 3tägige „ChampionsCamps“ für SHK-Auszubildende in Lichtenstein. Ausbildungsmotivation erleben, Neues lernen, Erfahrungen sammeln, Zusammenhalt und Teamfähigkeit fördern - das sind die Ziele der Camps.

Die Unterstützung der angeschlossenen Innungsmitglieder in der aktuellen Corona-Krise ist zurzeit der Schwerpunkt der Arbeit des Fachverbandes.

Durch das Mitteldeutsche SHK DigitalForum wurden Innungsbetriebe in den drei Fachverbänden SHK Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in der auftragsschwächeren Zeit 2021 motiviert, Digitalisierungsthemen betrieblich umzusetzen und erhielten einen digitalen Wettbewerbsvorteil.