Sächsischer Doppelsieg beim ROTHENBERGER Meisterpreis 2021

Sächsischer Doppelsieg beim ROTHENBERGER Meisterpreis 2021 Zum Vergrößern anklicken

17.09.2021

Lukas Heyn und Paul Schärschmidt errangen einen sächsischen Doppelsieg beim diesjährigen ROTHENBERGER Meisterpreis im SHK Bundesleistungszentrum der Innung SHK Schweinfurt. Der Wettbewerb fand am 17. September 2021 im SHK Bundesleistungszentrum der Innung SHK Schweinfurt statt. Er ist der einzige Berufswettbewerb für SHK-Jungmeisterinnen und SHK-Jungmeister.

In diesem Wettbewerb können SHK-Profis zeigen, was sie drauf haben – es gilt, die Zeichnung einer Vorwandkonstruktion in begrenzter Zeit in die Realität umzusetzen. Dabei sind technisches Können, Schnelligkeit, Sauberkeit und Präzision gefragt – ebenso wie Teamgeist, denn bei allem Wettbewerb ist der ROTHENBERGER Meisterpreis trotzdem ein Gemeinschaftserlebnis.

Beide Sieger sind deutschlandweit medial bekannt. Lukas Heyn war erfolgreicher Teilnehmer der WorldSkills 2017 in Abu Dhabi, Paul Schärschmidt Vizeeuropameister der EuroSkills 2018 in Budapest. Neben der Bestätigung ihrer meisterlichen Qualifikation nahmen sie 3.000 bzw. 2.000 Euro Preisgeld mit nach Hause.

Mehr Infos

Der Fachverband SHK Sachsen gratuliert allen Teilnehmern des diesjährigen ROTHENBERGER Meisterpreises, aber besonders den sächsischen Gewinnern Lukas Heyn, Heyn & Söhne KG Hartenstein, Innng SHK Zwickau und Paul Schärschmidt, Firma K-S-M Schärschmidt Markranstädt, Innung SHK Leipzig.

Zurück zur Artikelübersicht